Archiv

06.04.2022

CDA will für Hendrik Wüst kämpfen

MdL Wilhelm Korth tritt als Bezirksvorsitzender an - Ulrike Fascher neue Kreisvorsitzende

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Coesfeld will im Wahlkampf für Hendrik Wüst als künftigen Ministerpräsidenten kämpfen. Mit viel Applaus wurde dieser Beschluss auf der CDA-Kreisversammlung im Kolpinghaus Dülmen bekräftigt.

CDU-Landtagsabgeordneter Wilhelm Korth (6.v.l.) gehört nicht nur dem CDA-Kreisvorstand (Bild) an, sondern zeigte auch seine Bereitschaft am 29. April als CDA-Bezirksvorsitzender des Münsterlandes im Brauhaus in Coesfeld zu kandidieren.
Ebenso einstimmig und aktiv werden auch die CDU-Landtagskandidaturen von Wilhelm Korth (Coesfeld) u.a. für das nördliche Kreisgebiet, Dr. Julius Allendorf aus Nottuln (u.a. für Nottuln und Havixbeck) sowie Dietmar Panske aus Ascheberg (mittleres und südliches Kreisgebiet) unterstützt.

CDU-Landtagsabgeordneter Wilhelm Korth ging in seinem politischen Bericht auf die Arbeit der Landesregierung ein. Dabei würdigte er besonders die Minister Herbert Reul vor allem wegen der stetigen Bekämpfung der Kriminalität und der besseren Ausstattung der Polizei sowie Karl-Josef Laumann, der der Landesregierung ein prägnantes Gesicht gegeben habe. Ferner bescheinigte Korth Bau- und Heimatministerin Ina Scharrenbach einen starken Einsatz für eine kommunalfreundliche Politik – Stichwort Förderprogramme.

Anne Braune berichtete aus der Arbeit des bisherigen Kreisvorstandes und rief nach Defiziten aus der Vergangenheit zu sozialpolitischen CDA-Initiativen auf. Bei den Vorstandswahlen erhielt als neue CDA-Kreisvorsitzende Ulrike Fascher, auch 1. stellv. Bürgermeisterin von Coesfeld, krankheitsbedingt in Abwesenheit alle Stimmen. Günter Mondwurf (Senden) ist Stellvertreter, Tobias Vieth (Nottuln) Schriftführer und Valentin Merschhemke (Coesfeld) Pressesprecher.

Bezirksvorsitzender Thomas Buß (KV Borken) als Versammlungsleiter kündigte an, dass er als seinen Nachfolger auf der CDA-Bezirksversammlung des Münsterlandes am 29. April im Brauhaus in Coesfeld Willi Korth MdL vorschlagen werde. Korth zeigte seine Bereitschaft und ließ sich auch als Beisitzer im neuen Kreisvorstand einbinden. Ferner wurden als Beisitzer gewählt: Brigitte Albrink, Stephan Dweir, Christoph Heßling, Christian Kurz, Heinz Mentrup, Gabriele Osterkamp, Karl Schönhaus. Georg Schulze Bisping, Dieter Voß, Burkhard Werner und Bernd Wiesel.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon